Binaurale Hörgeräte

Jeder sechste Erwachsene ist von Schwerhörigkeit betroffen. Das kann zu erheblichen Einschränkungen der Kommunikation und der Lebensqualität führen. Moderne Hörsysteme mit praktischen Funktionen und anwenderfreundlichem Zubehör können hier helfen. Häufig ist das räumliche Hören durch die Schwerhörigkeit eingeschränkt. Das Ohr ist dabei nicht mehr in der Lage einen räumlichen Eindruck zu empfinden. Hier kommen dann binaurale Hörgeräte ins Spiel, die den Ausgleich schaffen.

Wie funktionieren Binaurale Hörgeräte?

Binaurale Hörgeräte sind mit ihrer besonderen technologischen Funktion in der Lage, die Fähigkeit des räumlichen Hörens wieder zu verbessern. Das wird durch den Datenaustausch der Hörgeräte, der natürlicherweise auch zwischen beiden Ohren stattfinden würde, ermöglicht. Die Binauralen Hörgeräte sind dabei per Funkverbindung miteinander gekoppelt und stimmen sich aufeinander ab. Gleichzeitig kompensieren sie unerwünschte Störgeräusche, um die Klangqualität zu verbessern. Wenn Sie mit dem Handy telefonieren, haben Binaurale Hörgeräte die Funktionen, dies zu erkennen und passen sich entsprechend an.

Dabei empfängt das eine Ohr die Signale aus dem Telefon und der Schall wird verstärkt, gleichzeitig werden die Signale, die das andere Ohr empfängt, unterdrückt. Auch das Hören unabhängig von Ihrer Blickrichtung, machen Binaurale Hörgeräte problemlos möglich, denn sie können ihre Mikrofone automatisch so drehen, dass sie auch Signale empfangen, die hinter Ihnen ausgesendet werden. Auf die gleiche Weise wird erkannt, aus welcher Richtung im Raum ein Signal kommt. Die geringsten Unterschiede, zwischen dem Wahrnehmen der Signale im rechten Ohr oder im linken Ohr, können die Hörsysteme einzeln unterscheiden, so dass der Träger ein Signal genau lokalisieren kann.


Binaurale--Hörgeräte

Binaurale Hörgeräte ermöglichen besseres räumliches Hören und machen Gespräche einfacher.


Binaurale Hörgeräte von Siemens

Die Firma Siemens hat mit ihrer Forschung die Technik der binauralen Hörgeräte erforscht und entwickelt. Zuvor wurde das Hörvermögen durch Hörgeräte immer nur im einzelnen Ohr verbessert. Die binaurale Hörgerätetechnik von Siemens bewirkt hingegen eine wesentliche bessere Hörqualität, da die räumliche Komponente mit einbezogen wurde. Die Forscher der Universität Oldenburg und Siemens haben zusammen das Verfahren entwickelt, das Hörsysteme in die Lage bringt, Daten drahtlos innerhalb der Binauralen Hörgeräte im linken und im rechten Ohr auszutauschen. Inzwischen bietet Siemens drei unterschiedliche binaurale Hörsysteme mit verschiedenen Ausstattungen an: Die Siemens Ace Hörsysteme, die Siemens Carat Hörsysteme und die Siemens Pure Hörsysteme.

Das binaurale Hörgerät: Siemens Ace

Binaurale Hörgeräte, wie das Siemens Ace binax, bestechen durch praktische Funktionen und viel Zubehör. Es hat eine hervorragende Klangqualität und verfügt über eine drahtlose Smartphone-Verbindung. Richtungshören und Windrauschunterdrückung machen binaurale Hörgeräte dieses Typs ideal für Erstträger und Menschen mit Tinnitus. Es ist ein sehr unauffälliges Hörgerät mit einer Reihe von praktischem Zubehör. Mit Hilfe der Smartphone-App “touchControl” kann es ferngesteuert werden und auch der Tinnitus Noiser, der den Tinnitus unterdrückt, kann mit der App eingestellt werden. Das Siemens Ace hat ein austauschbares Gehäuse und wird mit einer 10 A Batterie betrieben. Man kann zwischen einem programmierbaren Taster oder einer flachen Abdeckung wählen. Das Batteriefach ist gleichzeitig Ein- und Ausschalter und es ist nach IP67 geprüft. Binaurale Hörgeräte vom Typ Ace enthalten eine individuelle anpassbare Tinnitus Funktion und werden in den Leistungsklassen 7bx und 5bx angeboten.


Geben Sie den Technikern Zeit und das Resultat wird Sie begeistern!

Das Unternehmen Siemens und die Universität Oldenburg haben die binaurale Technik erforscht.


Das binaurale Hörgerät: Siemens Pure

Das Siemens Pure versteckt seine zahlreichen Funktionen sowie das praktische Zubehör in einer diskreten kleine Bauform und arbeitet mit äußerst geringem Stromverbrauch vollautomatisch. Dadurch entfällt das umständliche Schalten durch die verschiedenen Hörfunktionen. Zudem ist es ist mit einer Vielzahl praktischem Zubehör ausgestattet. Sein austauschbares Gehäuse wirkt sehr elegant und dezent. Sie können es mit 312 Batterien oder mit einem Akku nutzen. Die anwenderfreundliche App “touchControll” für die Tinnitus Funktionen ist ebenso, wie das e2e wireless 3.0 System für die automatische binaurale Signalverarbeitung im Zubehör enthalten. Die Siemens Pure Hörsysteme sind in den Leistungsklassen 5bx und 7bx verfügbar.

Das binaurale Hörgerät: Siemens Carat

Mit dem Carat hat Siemens ein Hörsystem auf den Markt gebracht, dass durch seine leichte Handhabung und hohe Ausdauer seinem Benutzer bei allen Anforderungen an das moderne Hören unterstützt. Durch seine Funktionen, wie der Rückkopplungsunterdrückung, werden Sie nicht mehr von einem lästigen Pfeiftönen gestört. Die Frequenzverschiebung macht hohe Töne wieder effektiv hörbar. Andere Funktionen sind zum Beispiel die Sprachanhebung für Stimmen und das Richtungshören auf einen Gesprächspartner. Durch das Klangtagebuch, einem elektronischen Gedächnis in Ihrem Hörgerät, wird die Anpassung erleichtert. Auch das Siemens Carat verfügt über eine Reihe von Zubehör, wie die “easy Tek” App. Mit ihr wird das Fernsehen und Telefonieren ganz einfach gesteuert. Das Siemens Carat verfügt über einen Audio-Eingang, ein austauschbares Gehäuse, ist geprüft nach IP67 und hat mit der e2e wireless 3.0 Funktionen, die für die automatische binaurale Signalverarbeitung sorgen. Die Tinnitus Noiser Funktion und das Hörgerät sind ebenfalls mit der “touchControl” App fernsteuerbar. Sie erhalten Binaurale Hörgeräte vom Typ Carat in den Leistungsklassen 5bx und 7bx.


Bewerten Sie diese Seite
[Gesamt: 42    Durchschnitt: 4.4/5]
Binaurale Hörgeräte - Verfasst von basti
Durchschnittsbewertung: 4.4/5 - 42 Besucherbewertungen