Auditive Wahrnehmungsstörung

Eine auditive Wahrnehmungsstörung (AVWS) ist eine Einschränkung des Hörvorgangs. Sie kann sowohl bei Kindern, als auch bei erwachsenen Menschen vorkommen. Hierbei liegt die Erkrankung von Kindern bei ca. 3 %, wobei die Erkrankung bei erwachsenen Menschen, wesentlich höher ist. Dabei kann es zu verschiedenen Symptomen kommen und die Verständigung wird durch die AVWS erschwert. Im Folgenden bekommen Sie wichtige Informationen zu Symptomen, Diagnose und Therapie der auditiven Wahrnehmungsstörung.

Symptome der auditiven Wahrnehmungsstörung

Es gibt verschiedene Anzeichen das Sie oder einer Ihrer Mitmenschen eine auditive Wahrnehmungsstörung haben. Häufig ist der Prozess schleichend und wird erst in einem höheren Stadium bemerkt. Gerade bei älteren Menschen beginnt es dann damit, dass sie ihre Mitmenschen nicht mehr richtig verstehen. Außerdem können noch Schwierigkeiten, sich Gesprochenes zu merken oder einzelne Buchstaben auseinander zu halten, hinzukommen. Es handelt sich dann um Probleme bei der Verarbeitung zwischen dem Ohr und dem Gehirn. Diese Symptome lassen sich dann häufig auf eine vorliegende Schwerhörigkeit zurückführen. Aus diesem Grund sollte bei den ersten Symptomen auch zeitnah der HNO aufgesucht werden.

Diagnostik der AVWS durch Hals, Nasen- und Ohrenarzt

Die Diagnose für eine auditive Wahrnehmungsstörung erfolgt durch den HNO Arzt. Hierbei gibt es mehrere Verfahren zur Ermittlung der AVWS. Um die auditive Wahrnehmungsstörung diagnostizieren zu können müssen mindestens zwei Tests eindeutige Abweichungen zum Normalwert aufweisen. Häufig führt der HNO Arzt zunächst zwei einfache Tests durch, um erste Anhaltspunkte zu sammeln. Im ersten Test untersucht der HNO Arzt, wie genau der Patient das Gehörte verarbeitet und wiedergeben kann. Oftmals bestehen Schwierigkeiten bei der Unterscheidung zwischen verschiedenen Lauten wie B und P. Das ist dann häufig der Grund für Missverständnisse in Gesprächssituationen.

Jetzt kostenlose Hörgeräteberatung starten ➨ 


Hals-Nasen-Ohren-Arzt

Ihr Hals-Nasen-Ohren-Arzt ist der richtige Ansprechpartner für die Diagnose der AVWS


Die Verarbeitung des gehörten findet dann hier nicht mehr vollständig statt. In einem zweiten Test kann der HNO Arzt untersuchen, wie gut lange Vokale von dem Patienten wahrgenommen werden können. Hierzu werden auch Kunstwörter eingesetzt, um die Genauigkeit der Diagnostik besser gewährleisten zu können. Die Kunstwörter dienen dazu, dem Patienten keine Chance zum Raten einzuräumen, welche eventuell das Ergebnis verfälschen könnte. Darüber hinaus kann der HNO Arzt unter anderem auch das räumliche Hören des Patienten testen. Es gibt dann noch einige tiefergehende Verfahren zur Diagnose einer AVWS.

Therapie: Hörgeräte helfen eine AVWS auszugleichen

Hat der HNO Arzt eine auditive Wahrnehmungsstörung (AVWS) diagnostiziert, sollte man diese auf jeden Fall mit einer entsprechenden Therapie ausgleichen. Hier haben sich vor Allem Hörgeräte bewährt. Hörgeräte helfen dem Hörgeräteträger die Symptome der AVWS auszugleichen und vereinfachen seinen den Alltag deutlich. Durch verschiedene Hörprogramme der Hörgeräte kann der Träger zum Beispiel in Gesprächssituationen unterstützt werden und so die Probleme der AVWS vermeiden. Sollten Sie eine auditive Wahrnehmungsstörung haben, ist ein Besuch bei einem Hörgeräteakustiker zu empfehlen. Der Akustiker erklärt Ihnen dann die Möglichkeiten durch Hörgeräte und findet das passende Hörgerät für Sie.


Bewerten Sie diese Seite
[Gesamt: 104    Durchschnitt: 4.1/5]
Auditive Wahrnehmungsstörung - Verfasst von basti
Durchschnittsbewertung: 4.1/5 - 104 Besucherbewertungen